ANNA SIEBENHOERL

Ergotherapeutin
Rehabilitationspädagogin
PMR-Kurse

Sprachen: Deutsch, Englisch

Selbst handeln zu können, sich sinnvoll zu betätigen und das eigene Leben in der Hand zu haben sind Grundvoraussetzungen für Gesundheit, Wohlbefinden und Lebensqualität. Ergotherapeuten unterstützen Menschen aller Altersgruppen, die in ihrer beruflichen/schulischen/alltäglichen Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkungen bedroht sind und denen die Voraussetzungen zur Selbstversorgung, gesellschaftlichen Teilhabe und Aktivität fehlen.

Das wesentliche Ziel der ergotherapeutischen Behandlung ist es, die größtmögliche Selbstständigkeit und Autonomie, die Teilhabe am Leben mit all seinen Perspektiven und Herausforderungen, im sozialen/alltäglichen, beruflichen und schulischen Bereich zu erlangen/wiederzuerlangen. Dafür erarbeiten wir gemeinsam mit ihnen an individuellen Lösungen.

Das Besondere der Ergotherapie ist es, jeden Menschen mit all seinen körperlichen, seelischen, geistigen und sozialen Aspekten und in seiner Einzigartigkeit zu betrachten. Dabei berücksichtigen wir die für den Einzelnen wichtigen Rollen und Aufgaben, sein Lebensumfeld und die notwendigen geistigen oder körperlichen Fähigkeiten.

Eine enge Zusammenarbeit mit Angehörigen, sozialen Einrichtungen (Kita, Schule) sowie Zeit für beratende Gespräche sind uns sehr wichtig und tragen erheblich zum  Erfolg der Therapie bei.

Die lebenspraktische und alltagsnahe Umsetzung von Therapieinhalten ist mir besonders wichtig. Nicht zuletzt aus diesem Grund komme ich bei medizinischer Notwendigkeit zur Beratung und Behandlung auch gerne zu Ihnen nach Hause sowie zu Hospitationen in Schule/Kindergarten.

Unter Therapien – Ergotherapie:

Therapieangebot:

  • Entwicklungsstörungen grob- und feinmotorischer Funktionen, Koordinationsstörungen
  • Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen
  • Wahrnehmungsstörungen (taktil, visuell, auditiv)
  • Sensorische Integrationstherapie
  • Alert-Programm
  • Hirnleistungstraining
  • Demenzielle Erkrankungen und Testverfahren (DemTect, MMSE)
  • Entzündliche und degenerative Gelenkerkrankungen (z.B. Rheuma, Arthrose)
  • Schädigungen des Nervensystems (z. B. Schlaganfall, Cerebralparesen)
  • Altersdepression
  • Unterstützte Kommunikation (UK)

PMR – Kurse (Progressive Muskelentspannung nach E. Jacobsen)
PMR ist ein körperorientiertes Entspannungsverfahren entwickelt von Edmund Jacbsen. E. Jacobsen. Er beschreibt eine Wechselwirkung zwischen psychischen und muskulären Spannungszuständen. Hierbei handelt es sich um eine willentliche Entspannungsmethode, bei der durch die bewusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen ein Zustand tiefer Entspannung erreicht wird. Die bewusste Absenkung des Muskeltonus macht das Gefühl tiefer Entspannung erlebbar. Schrittweise erlernen Sie eine verbesserte willkürliche Kontrolle über Spannung und Entspannung bestimmter Muskelgruppen. Die Willkürmuskulatur wird herabgesetzt, wodurch wiederum eine psychische Entspannung hervorgerufen wird – das vertiefte Ruhegefühl bewirkt seinerseits wiederum eine zunehmende Muskelentspannung.

Anwendungsbereiche:

  • Spannungskopfschmerz, Migräne
  • Tinnitus
  • Schlafstörungen
  • Spannungsgefühle, ständige Unruhe und Nervosität
  • Erschöpfungssyndrome (Erschöpfungssyndrome)
  • ergänzende Therapie bei verschiedenen Schmerzformen